Endmeinung zu: Katrin Rodeit: Tödlicher Rausch

Katrin Rodeit: Gefährlicher Rausch

Roman
313 S.
EJ: 2014
ISBN 978-3-8392-1571-5
TB 11,99 € /Ebook € 9,99


Klappentext:
Tödlicher Rausch Privatdetektivin Jule Flemming soll ermitteln, wer der Tochter des Bürgermeisteranwärters die Vergewaltigungsdroge GHB ins Getränkt gemischt hat. Doch sie stößt auf eine Mauer des Schweigens. Wer verbirgt was? Nichts scheint zu sein, wie es ist, und Jule wird selbst Opfer eines feigen Anschlages. Was verbirgt der Kriminalkommissar Mark Heilig? Dann verschwindet der Hauptverdächtige. Und plötzlich nimmt alles an Fahrt auf, aber in eine ganz andere Richtung …


Meine Meinung:
Ich hatte das Buch als Rezensionsexemplar über Gmeiner-Verlag bezogen.
Hier habe ich es im SUB stehen gehabt, weil man ja leider immer nur ein Buch nach dem anderen lesen kann und somit ergab aber ein glücklicher Zufall, dass ich es lange genug stehen hatte und somit an einer
Leserunde zu Katrin Rodeit: Gefährlicher Rausch - mit Autorin bei Buechertreff. de teilnehmen konnte.
Bei diesem Band handelt es sich um den 2. Teil einer Reihe, bei dem ich den ersten Band nicht kannte und leider immernoch nicht kenne… Der SUB ist einfach zu groß *augenroll*
Die Autorin versicherte uns, dass es nicht ausmache ohne den 1. Band gelesen zu haben trotzdem gut mit der Geschichte klar zukommen, aber es fehlte mich schon etwas Vorwissen um mit Protagonistin Jule
Ich empfand den Charakter von etwas zu sexistisch und unreif für Ihr Alter. Ihr fehlte etwas die Tiefe und Lebenserfahrung. Die Autorin versprach hier im nächsten Band nachzubessern.
Gut hat mir jedoch gefallen, das Jule ein paar liebenswerte Leidenschaft, so z.B. das kochen und Singen hat und gerade beim kochen ist em Ende Rezepte aus dem Buch zum Nachkochen abgedruckt. Das fand ich toll

Ihr an die Seite wir Kriminalkommissar Mark Heilig gestellt, der auch ruhig etwas mehr Tiefe vertragen könnte, aber alles in allem gut gelungen ist.
Der Plot war gut aufgebaut und hat zum Miträtseln eingeladen, wenn sich die Auflösung auf abzeichnet und nicht unbedingt überrascht.
Als nette Zugabe empfand ich die Kurzgeschichte die sie zusammen mit einem Autorenkollegen geschrieben hat: „Tod auf der Buchmesse. Sie ist kurz, knackig enthält einen guten unvorhergesehenen Twist und war einfach eine tolle Zugabe zu dem soliden 2. Teil einer Krimireihe.

Note 2

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Dieser Blog zieht um
Hallo zusammen! Es gibt scheinbar doch noch den ein...
SilkeST - 27. Jun, 12:19
world
Sie machen so viele tolle Punkte hier, dass ich Ihren...
Lewis (Gast) - 15. Apr, 16:26
Eine tolle Rezension
Hey, eine tolle Rezension zu einem Buch, das sicherlich...
Ela (Gast) - 4. Jan, 18:30
V.C. Andrews: Dunkle...
Hallo! Ein frohes neues Jahr! Seit ihr gesund und...
SilkeST - 4. Jan, 11:41
Dezember 2016
Hallo! Auch der Dezember war lesetechnisch sehr erfolgreich: Ich...
SilkeST - 1. Jan, 17:01

Credits

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

RSS Box

Zufallsbild

Yessie

Suche

 

Archiv

Februar 2015
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 3 
 7 
 8 
 9 
14
15
17
18
21
24
25
26
28
 
 

31 Tage - 31 Bücher
allgemein
Auf den Ohren - ich höre gerade
Autorengeflüster
Buchdiät 2007
Bücherbingo
EBD
Endmeinungen
Erkenntnis des Tages
Essen
Gmeiner-Rezis
Hunde
ICH
Ich lese gerade
Mein schöner Garten
Monats-Lese-Statistik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren