Endmeinung zu: Sigrid Neureiter: Burgfrieden

Sigrid Neureiter: Burgfrieden



225 S.
Taschenbuch
ISBN 978-3-8392-1231-8

€ für 9,90 € / ePub/PDF 8,99 €

Klappentext:
Handgeschrieben Auf der mittelalterlichen Burg Runkelstein bei Bozen wird eine alte Handschrift entdeckt. Mutmaßlicher Verfasser: der deutsche Dichtersänger Walther von der Vogelweide. Kaum aufgetaucht, verschwindet das Dokument wieder. PR-Beraterin Jenny Sommer wird zur Detektivin wider Willen. Ihre Suche nach dem wertvollen Manuskript gerät zu einer abenteuerlichen Jagd quer durch Bozen bis ins Weindorf St. Magdalena und auf den Hausberg Ritten …


Meine Meinung
Dies war ein Buch was mir einen wunderschönen Sonnigen Urlaubstag versüsst hat.
Mit seinen 225 Seiten war, es für mich an einem Tag gelesen.
Ich fand es unterhaltsam, aber doch hat mir etwas gefehlt.
Zu Beginn hatte ich etwas Probleme mit dem Einstieg.
Die Beziehungen zu den Personen, die aufgeführt, vorgestellt und in dem Plot eine Rolle spielen war mir zu unübersichtlich. Es kam mir vor, als hätte ich den Vorgängerband, den es nicht gibt, weil es sich hier um ein Debüt handelt verpasst zu lesen.

Von allen Charakter kristallisiert sich die von Jenny Sommer am deutlichsten heraus und mir ihr wurde ich auch nicht recht warm. Sie lag mir charakterlich überhaupt nicht.
Der Plot ist interessant und baut sich langsam auf und entwickelt eine Spannung die mich beim Lesen sehr an Illuminati erinnert hat, was vermutlich darin begründet ist, dass JEnny Sommer mit eine Ortskundigen die Schniteljagd per Fahrrad durch Bozen macht.
Das fand ich schön und hat mir wirlich Lust gemacht mir diese schöne Stadt wirklich mal genauer anzugucken.

Das Ende ist nochmal spannung pur, es kam mir wirklich etwas vor wie bei "Der Name der Rose" nicht nur weil es dort als Bühnenstück aufgeführt wurde, sondern mit Geheimgängen und Gemeintüren und ....

Die Auflösung kam überraschend - allerdings nicht für mich ;-) Denn ich hatte mir die Lösung nach einer Schlüsselszene shcon erwartet, wenn auch die Motivation hinter der Tat etwas abstrakt wird.

Alles in allem Spannende, idyllische Lektüre, die Kurschattenerbe eine Fortsetzung findet, die ich bereits auf dem SUB habe...


Note 2

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

world
Sie machen so viele tolle Punkte hier, dass ich Ihren...
Lewis (Gast) - 15. Apr, 16:26
Eine tolle Rezension
Hey, eine tolle Rezension zu einem Buch, das sicherlich...
Ela (Gast) - 4. Jan, 18:30
V.C. Andrews: Dunkle...
Hallo! Ein frohes neues Jahr! Seit ihr gesund und...
SilkeST - 4. Jan, 11:41
Dezember 2016
Hallo! Auch der Dezember war lesetechnisch sehr erfolgreich: Ich...
SilkeST - 1. Jan, 17:01
Rezi: Jennifer Benkau:...
Jennifer Benkau: Es war einmal Aleppo Ink-Rebels Verlag,...
SilkeST - 21. Dez, 08:17

Credits

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

RSS Box

Zufallsbild

Wusel2

Suche

 

Archiv

März 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 9 
10
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
24
25
29
30
 
 
 
 
 
 
 

31 Tage - 31 Bücher
allgemein
Auf den Ohren - ich höre gerade
Autorengeflüster
Buchdiät 2007
Bücherbingo
EBD
Endmeinungen
Erkenntnis des Tages
Essen
Gmeiner-Rezis
Hunde
ICH
Ich lese gerade
Mein schöner Garten
Monats-Lese-Statistik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren